You are here: VDSt zu Bonn»Semesterprogramm»Vortrag»Vortrag Ina Esselmann

Vortrag Ina Esselmann

Gestern Abend ging unsere Vortragsreihe zum Thema Migration und Integration in Deutschland in die zweite Runde. Nachdem wir im April Dr. Stephan Koppelberg als Vertreter der EU empfangen durften, referierte im zweiten Vortrag des Semesterprogrammes die Wirtschaftswissenschaftlerin Ina Esselmann vom Institut der Deutschen Wirtschaft Köln über die Vorteile und Notwendigkeit der Zuwanderung für unsere Volkswirtschaft.

Während ihres Vortrages erklärte sie, wie abhängig Deutschland – in Anbetracht des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels – von Einwanderung ist. Auch den positiven Zusammenhang von Einwanderung in Innovationskraft auf das deutsche Wirtschaftswachstum hob Frau Esselmann hervor.

Unter anderem warb sie auch für eine bessere Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse, sowie eine verbesserte Willkommenskultur und Integration von Ausländern und Migranten in Deutschland.
Daneben machte sie auch deutlich, wie sehr Bewegungen wie u.a. PEGIDA dem Ansehen Deutschlands im Ausland schaden und welche Auswirkungen dieses Image auf die Einwanderung von hochqualifizierten Arbeitskräften in Deutschland hat. Schließlich würden beispielsweise strukturschwache Regionen in ostdeutschen Bundesländern von eingewanderten Fachkräften besonders profitieren.

Wir danken Ina Esselmann für ihren spannenden und informativen Vortrag, sowie allen Gästen und Kommilitonen für ihr Kommen. Besonders hat uns gefreut, dass sich unsere Bundesbrüder vom VDSt Aachen-Breslau II extra auf den Weg gemacht haben, um den Vortrag zu besuchen!

Related posts