You are here: VDSt zu Bonn»Allgemein,Semesterprogramm»Spargelessen des VDSt zu Bonn

Spargelessen des VDSt zu Bonn

 

Am 21. Mai dieses Jahres fand wieder das alljährliche Spargelessen beim VDSt zu Bonn statt. Für uns Fuxen war es allerdings das erste Spargelessen, welches wir selbst miterleben und -gestalten durften. Aufgaben wurden untereinander verteilt und die Bundesbrüder trafen sich schon früh am Tag, um den Kneipsaal, das Haus aber natürlich auch das Essen ordentlich anzurichten. Die einen richteten das Haus her, die anderen schälten, schnitten und kochten den Spargel und die Kartoffeln. Es gab statt einer gehetzten Anspannung auf den Abend eine sehr lockere und fröhliche Atmosphäre während der Vorbereitungen. Viel wurde gelacht und jeder erledigte seine Pflichten mit Freude. Ehe man sich versah, trafen auch schon die ersten Gäste ein – zahlreiche Bundesbrüder mit ihren Freundinnen und Ehefrauen. Die fleißigen Füxe beeilten sich mit dem Kochen, die Burschen pflegten ihren Umgang mit den lieben Alten Herren und den Damen und der Kneipsaal füllte sich binnen kurzer Zeit zur Gänze. Trotz der hohen Außentemperaturen von beinahe 30° Celsius boten die Gäste in adäquater Garderobe einen eleganten und würdigen Anblick.

Gegen 19 Uhr endlich war das Essen fertig und alle Anwesenden fanden im Kneipsaal einen Platz an den gedeckten Tischen. Es wurde serviert und während des Essens wurde viel geredet und gelacht. Die Stimmung war gelöst, jegliche eventuelle Anspannung von der Vorbereitung war wie verschwunden, und es wurde ein ausgelassener sehr fröhlicher Abend. Nach dem Essen gab es noch einen üppigen Nachtisch, der allerdings nicht mehr viele erreichte, da die meisten vom Hauptgang schon gesättigt waren. Alles in allem war es ein sehr gelungener Abend, und ich für meinen Teil freue mich schon sehr auf das nächste Jahr, auf altbekannte Gesichter und auf neue Füxe!

Bis dahin und ein kräftiges vivat, crescat, floreat VDSt zu Bonn ad multos annos!